Konzept

Die Erzieher*innen haben folgendes Konzept beraten und beschlossen:

Frühhort (6:00 bis 7:30 Uhr):

  • nette Begrüßung und ruhige Einstimmung auf den Tag
  • warmes Getränk (Tee) anbieten, eventuell frühstücken
  • sich mit dem Kind unterhalten oder spielen, wenn gewünscht
  • Musik hören oder sich auch hinlegen
  • Hortbücherei kann genutzt werden
  • auch im Frühhort den Hof/Spielplatz nutzen

Zeiten am Vormittag:

  • zur Vorbereitung spezieller Freizeitangebote und für organisatorische Aufgaben
  • zur gezielten Unterstützung der Lehrkräfte bestimmte Aufgaben übernehmen und
  • einzelne Schüler*innen individuell fördern
  • in Freistunden interessante und abwechslungsreiche Aktivitäten anbieten

Mittagessen

  • Essenpause gemeinsam nutzen, auf gute Tischsitten und möglichst ruhige Atmosphäre achten
  • Essen nicht unbegründet entsorgen

Freizeitgestaltung nach dem Unterricht (13:30 bis 16:00 Uhr):

  • Kinder sollten trotz offener Arbeit (täglich mindestens 1,5 Stunde) ihre/n feste/n Erzieher/in als Ansprechpartner/in haben.
  • Bestimmte Aktivitäten sollten trotz offener Arbeit auch für die einzelnen Gruppen möglich sein. (z. B. Theater, Kino, Schwimmen o. ä.)
  • Kinder müssen spüren, dass ihre speziellen Wünsche und Interessen im Rahmen unserer Möglichkeiten in der Freizeitgestaltung verwirklicht werden.
  • Kindgerechte Fernsehsendungen und Arbeiten am Computer sollten auch unseren Hortkindern zur Verfügung stehen.
  • Arbeitsgemeinschaften sollten verstärkt in unsere Nachmittagsgestaltung eingebunden werden.
  • Der vorgegebene Zeitumfang an Hausaufgaben(siehe Schulgesetz) sollte nicht überschritten werden (Zeitdruck für unsere Kinder).
  • Sportspiele für die 1. Klasse finden wöchentlich ein Mal statt. Für die 2. bis 4. Klasse müsste dieses Angebot erweitert werden (evtl. Honorarkraft).
  • Der Besuch der Spielplätze in unserer näheren Umgebung (besonders Drachenspielplatz) findet großen Anklang, sie werden fleißig genutzt.

Späthort (16:00 bis 18:00 Uhr):

  • Bei entsprechendem Wetter findet der Späthort auf dem Hof statt.
  • Auf die Bedürfnisse der Kinder wird eingegangen und verschiedene Spiele bzw. Spielgeräte angeboten.
  • Die Getränkeversorgung erfolgt auch im Späthort.

Hortfeste:

  • Herbstfest (im Oktober)
  • Nikolaus (Anfang Dezember)
  • Fasching (in den Ferien oder zentral während der Schulzeit)
  • Osterfest (März/April)
  • Kindertag (Anfang Juni, Höhepunkt innerhalb der Gruppen)